Wirecard digitalisiert über virtuelle Wallets den Kreditvergabeprozess für US-Fintech Credibly

Credibly erwartet, im Jahr 2019 mehr als 300 Mio. US-Dollar an KMUs zu vergeben

Jana Tilz
Corporate media inquiries
Jana Tilz

VP Corporate Communications & Branding

11.09.2019

  • Seit 2010 hat Credibly mehr als 23.000 Kredite mit einem Volumen von 1 Milliarde US-Dollar vergeben
  • Wirecard stellt digitale Payout-Karten in virtuellen Wallets für Crediblys Kreditvergabe aus
  • Credibly profitiert dabei auch von Datenanalyse- und Reporting-Funktionen von Wirecard

Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, startet eine Kooperation zur Digitalisierung von Finanzierungen mit dem US-FinTech Credibly. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird es Wirecard dem Unternehmen ermöglichen, Betriebskapital an seine Kunden auf physischen und digitalen Karten auszugeben. So können kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in Echtzeit Finanzierungen über virtuelle Wallets erhalten. Wirecard ist einer der führenden Anbieter von Payout-Karten in den USA und bietet vollständig digitalen Lösungen einschließlich einer mobilen App zur Verwaltung von Konto- und Payment-Aktivitäten.

Für 2019 rechnet Credibly mit einer Kreditvergabe von rund 300 Millionen US-Dollar an KMUs. Dieses Volumen wird von Wirecard über die digitale Financial Commerce Platform auf Karten ausgegeben. Zusätzliche Funktionen wie die Bereitstellung von mobilen Wallets und der Zugriff auf die neue App von Wirecard ermöglichen es den Kunden von Credibly außerdem, Gelder nahtlos zu verwalten und zu entscheiden, wo und wie sie ihr Betriebskapital einsetzen. Credibly profitiert gleichermaßen von den Datenanalyse- und Reporting-Funktionen von Wirecard, die bestehende Risikomanagement- und Marketingmodelle ergänzen und somit die Kundenbasis erhöhen.

„Wir legen großen Wert darauf, die Customer Experience so reibungslos wie möglich zu gestalten. Die Zusammenarbeit mit Wirecard ermöglicht es uns, sogenannte Smartcards herauszugeben, die einen noch schnelleren Zugang zu Geldern ermöglichen und gleichzeitig volle Flexibilität bieten, wie unsere Kunden ihr Betriebskapital ausgeben“, sagt Jeffrey Bumbales, Director of Marketing & Strategic Partnerships bei Credibly. „Die erweiterte Daten- und Reporting-Funktionalität wird außerdem unsere Angebote personalisieren.“

Laut einer aktuellen Studie von Guidant Financial sagten rund 33 Prozent der amerikanischen Kleinunternehmer zuletzt, dass Kapitalmangel ihre größte Herausforderung sei. Durch das Angebot maßgeschneiderter Finanzierungslösungen für Unternehmen, einschließlich Betriebsmittelkrediten, Expansionskrediten und Barkrediten für Händler, wird dieses Problem zuverlässig gelöst.

„Wir konzentrieren uns voll auf Kundenzufriedenheit“, sagt Ryan Rosett, Gründer und Co-CEO von Credibly. „Unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Gelder in Echtzeit zu erhalten und zu nutzen, ist ein großer Vorteil der Zusammenarbeit mit Wirecard.“

Eine Studie der Hackett Group aus dem Jahr 2018 ergab, dass durch ein verbessertes Working Capital Management rund 1 Billion US-Dollar aus den Bilanzen von US-Unternehmen freigesetzt werden könnten. Unternehmen ignorieren teils die Chance, ihre Gewinne um bis zu 20 Prozent zu steigern. Dadurch werden Finanzierungslösungen wie die von Credibly immer entscheidender für wachsende KMUs.

„Wirecard war vor rund 20 Jahren selbst ein Start-up und schätzt deshalb Dienstleistungen, die wachsende Unternehmen fördern. Wir freuen uns, mit Credibly zusammenzuarbeiten, um für tausende von Unternehmen in den USA den täglichen Finanzbedarf zu digitalisieren“, ergänzt Seth Brennan, Managing Director bei Wirecard North America.

Die Kooperation zwischen Wirecard und Credibly ermöglicht KMUs einen schnelleren Zugang zu Kapital, mehr Flexibilität bei den Ausgaben und gibt ihnen alles Nötige zur digitale Verwaltung ihrer Finanzen an die Hand.