Wirecard und MBILLS bieten jetzt voll digitale Zahlungen via Garmin Pay

mBills-App ist die mobile Zahlungslösung von Petrol, dem größten Energie- und Handelsunternehmen Sloweniens

Jana Tilz
Corporate media inquiries
Jana Tilz

VP Corporate Communications & Branding

25.03.2019

Durch die Verbindung der mBills-App mit Garmin Pay verhilft Wirecard mehr als einer halben Million mBills-Kunden zu noch mehr finanzieller FlexibilitätDank Wirecard ist MBILLS das erste slowenische FinTech-Unternehmen, das Zahlungen mit Garmin Wearables ausführen kann

Wirecard, der weltweit führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, und das slowenische FinTech-Unternehmen MBILLS bieten Benutzern der Mobile Wallet App mBills nun auch Garmin Pay als weitere Zahlungsoption und sorgen damit für mehr Wahlfreiheit und Benutzerfreundlichkeit beim digitalen Bezahlen. Die mehr als eine halbe Million mBills-Kunden können nun ihre digitale Debit-Karte, die mit ihrem mobilen Wallet verbunden ist, zu Garmin Pay hinzufügen und weltweit an Verkaufsstellen und online bezahlen.

Das Unternehmen MBILLS gehört mehrheitlich zu Petrol, dem größten Energie- und Einzelhändler in Slowenien mit rund 5,4 Milliarden Euro Jahresumsatz. In Slowenien erfolgen rund 80 Prozent der Zahlungen noch in bar, so dass ein großes Potenzial für digitale und mobile Zahlungen besteht. MBILLS ist das erste slowenische FinTech-Unternehmen, das Zahlungen mit Garmin Wearables ermöglicht.

Mag. Primož Zupan, Direktor von MBILLS, sagt: „Durch die Verbindung unserer mBills-App mit Garmin Pay bieten wir unseren Kunden ein noch größeres Spektrum an Devices, mit denen sie zahlen können, und sorgen damit für mehr Flexibilität und Freiheit. Die bewährte Expertise von Wirecard im Bereich Mobile Payments nicht nur per Smartphone, sondern auch mit Wearables, war ausschlaggebend für die Markteinführung dieser neuen Zahlungsoption.“

Boris Bongartz, Head of Sales, Digital Goods, bei Wirecard, fügt hinzu: „Mobile Zahlungen werden aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität weltweit immer beliebter. Indem wir das Hinzufügen von digitalen mBills-Karten zu Garmin Pay ermöglichen, brauchen Konsumenten weder ein Portemonnaie noch ein Smartphone bei sich zu tragen – so treiben wir die Nutzung digitaler Zahlungslösungen voran und machen es für slowenische Verbraucher einfacher, unterwegs zu bezahlen.“

Wirecard und MBILLS bieten damit eine vollwertige, mobile und digitale Payment-Lösung an. Alle Funktionen – von der Bestellung bis zur Aktivierung der Karte, der Verwaltung aller Ausgaben bis hin zur Festlegung von Transaktionslimits oder dem Aktivieren oder Sperren von Zahlungen im Ausland – sind mobil und jederzeit verfügbar. Auch eine genaue Aufstellung aller Ausgaben und die damit verbundene Kosten- und Budgetkontrolle für den Nutzer sind Teil des Funktionsumfangs. Nach jeder Transaktion wird eine kostenlose Benachrichtigung an den Nutzer versendet. Die mBills-Mastercard lässt sich bequem in der App beantragen und ist mit dem eigenen mBills-Konto der Benutzer verknüpft.