Jahresergebnis Wirecard AG: nächste Wachstumsphase

Jana Tilz
Corporate media inquiries
Jana Tilz

VP Corporate Communications & Branding

25.04.2019

  • Der Konzernumsatz 2018 erhöht sich um 35,4 Prozent
  • Anstieg des Transaktionsvolumens 2018 um 37,3 Prozent
  • 36,6 Prozent Anstieg des EBITDA
  • Free Cashflow + 50,0 Prozent
  • Ergebnis nach Steuern + 35,7 Prozent
  • Dividendenvorschlag in Höhe von 0,20 EUR je Aktie

Wirecard ist auf seinem Wachstumskurs in die nächste Phase eingetreten. Im Jahr 2018 konnte das Unternehmen den Konzernumsatz um 35,4 Prozent auf 2,02 Mrd. EUR (Vj.: 1,49 Mrd. EUR) steigern. Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen erhöhte sich um 37,3 Prozent auf 124,9 Mrd. EUR (Vj.: 91,0 Mrd. EUR).

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,6 Prozent auf 560,5 Mio. EUR (Vj.: 410,3 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge stieg Geschäftsjahr 2018 auf 27,8 Prozent (Vj.: 27,6 Prozent). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich auf 500,1 Mio. EUR (Vj.: 375,7 Mio. EUR). Der Free Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) stieg um 50,0 Prozent auf 423,9 Mio. EUR (Vj.: 282,6 Mio. EUR). Das Ergebnis nach Steuern stieg um 35,7 Prozent auf 347,4 Mio. EUR (Vj.: 256,1 Mio. EUR), was einem Ergebnis je Aktie in Höhe von EUR 2,81 (Vj.: EUR 2,07) entspricht.

Markus Braun, CEO von Wirecard: „In den letzten zehn Jahren hat Wirecard sein Geschäft in den relevanten Märkten weltweit erfolgreich ausgebaut. Das Unternehmen hat den Shareholder Value im Laufe der Jahre deutlich gesteigert. Mit seinem hohen Technologiegrad und der globalen Präsenz ist Wirecard auf seinem Wachstumskurs in die nächste Phase eingetreten.“

Mit dem vielfältigen Leistungsspektrum innerhalb des Payment-Ökosystems und der Kombination von Softwaretechnologie und Bankprodukten wird der Bereich der Zahlungsakzeptanz und -abwicklung weiter ausgebaut und zunehmend auch mit Produktinnovationen im Issuing-Bereich verknüpft.

In diesem Zusammenhang sind insbesondere verbesserte mobile Zahlungsfunktionen und Innovationen zur Digitalisierung des stationären Handels zu nennen. Neue Entwicklungen werden durch neue Geschäftsfelder in den Bereichen Mobile Services, Data Analytics/AI, Financial Services, Loyality und Couponing genutzt. Die Entwicklung neuer Produkte und Lösungen, teilweise in Zusammenarbeit mit Partnern, wird weiterhin vorangetrieben. Die Basis für ein organisches Wachstum bleiben auch künftig Innovationskraft, ein wettbewerbsfähiges Produkt- und Leistungsspektrum sowie die Fähigkeit, branchen- und kundenspezifische Anforderungen schnell umzusetzen.

Der Vorstand der Wirecard AG bestätigt die EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2019 zwischen 740 Mio. EUR und 800 Mio. EUR.

Der Vorstand wird auf der diesjährigen Hauptversammlung den Aktionären eine Dividendenzahlung in Höhe von 0,20 EUR je Aktie (Vj.: 0,18 EUR) vorschlagen.

Der Geschäftsbericht 2018 steht auf der Unternehmenswebseite zur Verfügung:

ir.wirecard.de/finanzberichte

Fotos: Wirecard.com/newsroom/imagefinder/