Zurück

SaaS – Software-as-a-Service

Softwareanbieter stellen ihre Programme und Anwendungen über das Internet bereit.

Was bedeutet Software-as-a-Service?

Die Idee der Software-as-a-Service – kurz SaaS – entstand mit dem Aufkommen des Cloud-Computing und bedeutet, dass Nutzer via Internetverbindung Angebote, Programme und Anwendungen mieten und dann darauf zugreifen können. In der Praxis sind das zum Beispiel Softwareabonnements, Downloads wichtiger Dokumente oder das Abrufen externer Inhalte. Die Daten werden von einem Serviceprovider zur Verfügung gestellt. Dieser ist auch für deren Aktualisierung und Administration zuständig. Für Nutzer bietet das den Vorteil, dass keine eigene, vollständige IT-Infrastruktur aufgebaut werden muss. Auch Wirecard bietet einige seiner Payment-Lösungen als SaaS an.

Software As A Service

Jetzt Kontakt aufnehmen

Locale and language selection