Zurück

Luhn-Check

Ein Verfahren zum Verifizieren von Kreditkartennummern.

Was ist der Luhn-Check?

Hans Peter Luhn hat in den 1960er-Jahren diesen nach ihm benannten Algorithmus entwickelt. Vereinfacht gesagt, dient er der Validierung einer Zahl auf einer Kreditkarte. Da die Luhn-Formel gemeinfrei ist, darf sie jeder verwenden. Ein Unternehmen kann so schnell sicherstellen, ob die Kreditkarte gültig ist, bevor eine Transaktion vonstattengeht.

Luhn-Check bzw. Luhn-Algorithmus – so funktioniert‘s:

Mit einfacher Anwendung von Arithmetik auf die Kreditkartennummer wird eine Zahl errechnet, die mit der Prüfziffer der Kreditkarte übereinstimmen muss.

Die drei Schritte dabei sind:

  • Man multipliziert jede zweite Ziffer mit Zwei und fängt dabei mit der zweiten Ziffer vom Ende der Kreditkartennummer an (rechts). Aus den Zahlen, die 10 oder größer sind, wird die Quersumme gebildet (die einzelnen Zahlen werden addiert).
  • Danach werden alle Ziffern addiert.
  • Endet die Gesamtsumme mit einer Null, dann ist die Nummer auch gültig.
Luhn Check

Jetzt Kontakt aufnehmen

Locale and language selection