Zurück

Multi-Currency Travel Cards für weltweite Zahlungen

Lastminute

Die Herausforderung:

Zu den vielen Unannehmlichkeiten für Reisende gehören der Umgang mit zahlreichen unterschiedlichen Währungen und die daraus resultierenden intransparenten Wechselkurse sowie Fremdwährungsgebühren. Um dieses Problem zu lösen, wollte lastminute.com für seine Kunden eine Karte einführen, auf die vor der Reise verschiedene Währungen geladen und so Wechselgebühren vermieden werden können. Zudem sollten die Kunden die bequeme Möglichkeit haben, die Karte über eine mobile App zu nutzen. Zur Umsetzung dieser Vision wandte sich lastminute.com an Wirecard.

Die Lösung:

Die Multi-Currency Travel Card ist eine Visa Prepaid Karte, die mit verschiedenen Währungen aufgeladen werden kann. Im Kern handelt es sich um mehrere mit der Karte verbundene Wallets, die jeweils einer Währung zugeordnet sind. Mit der Multi-Currency Travel Card, die wie „digitales Geld“ funktioniert, können Benutzer ebenso einfach bezahlen wie mit einer herkömmlichen Kredit- oder Debitkarte sowie Bargeld an Geldautomaten abheben.

Mit der lastminute.com Visa Card können Reisende an Millionen von Akzeptanzstellen weltweit in der Landeswährung bezahlen und so Gebühren für den Währungsumtausch am Point of Sale sparen. Die Karteninhaber können die Karte zudem schnell aufladen und so ganz einfach auf Reisen die günstigsten Wechselkurse nutzen. Wenn eine Wallet in einer bestimmten Währung nicht ausreichend Guthaben aufweist, wird der zu verbleibende Betrag bei der Bezahlung von einer Wallet in einer anderen Währung abgebucht.

Wirecard ermöglicht die wichtigsten Funktionen, zum Beispiel Kartenaktivierung und Aufladung über die mobile App. Über das integrierte Multi-Currency-Dashboard können Karteninhaber ihre Ausgaben verwalten, ihre Transaktionshistorie einsehen, Wallet-to-Wallet-Transfers durchführen und bei Bedarf auch ihre Karten sperren.

Das Ergebnis:

Die lastminute.com Visa Card bietet erfahrenen wie unerfahrenen Reisenden zahlreiche Vorzüge: Sie können mit ihrer Karte überall auf der Welt bezahlen und sie mit britischem Pfund, US-Dollar und Euro aufladen. Darüber hinaus können sie Bargeld an Geldautomaten abheben und Onlinekäufe tätigen. Dank der Kooperation können Reisende von günstigen Wechselkursen profitieren und bargeldlos reisen. Anders als bei klassischen Kreditkarten fallen bei Transfer, Umrechnung oder Kauf nicht die von Händlern im Zusammenhang mit Dynamic Currency Conversion (DCC) erhobenen Gebühren an. Die Karten sind außerdem erheblich sicherer als Bargeld oder klassische Reiseschecks, da sie umgehend gesperrt werden können, wenn sie verloren gehen oder gestohlen werden.

Sergio Signoretti, Chief Financial Officer von lastminute.com, erklärt: „Wir freuen uns, diese moderne und praktische Zahlungslösung mit Unterstützung unserer bewährten Partner Wirecard und Visa anbieten zu können. Reisende profitieren davon in vieler Hinsicht. Unser Ziel ist es, dass die Karte zur bevorzugten Zahlungsmethode für die zehn Millionen monatlichen Nutzer unserer Website wird und sie so beim Reisen Geld sparen können. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Wirecard bei der Entwicklung intelligenter und innovativer Reiselösungen.“

Die von Wirecard bereitgestellte Lösung für lastminute.com ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein Reiseunternehmen seinen Kunden eine umfassende und moderne Zahlungsmethode für Reisen in verschiedene Länder anbieten und so die Conversion Rate steigern kann.