Zurück

Kreditkarte neu gedacht

Tyrmit
Tymit logo

Die Herausforderung

Tymit Ltd. wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, flexiblere Kreditkarten anzubieten. Das Unternehmen konzentrierte sich von Anfang an darauf, herkömmliche Kreditkartenservices zu revolutionieren und für mehr Transparenz und Kontrolle zu sorgen.

Aufgrund ihrer langjährigen Monopolstellung und Abhängigkeit von veralteten Technologien haben Großbanken bisher nur wenig Anstrengungen unternommen, das Benutzererlebnis zu verbessern. Dies zeigt sich unter anderem an der mangelnden Benutzerfreundlichkeit ihrer Websites und Apps. Herkömmliche Kreditkarten bieten Verbrauchern fast keine Kontrolle oder Transparenz, was problematisch sein kann. So ist es bei einem Kauf nahezu unmöglich, vorab sämtliche Kosten abzuschätzen. Die Verbraucher sehen die tatsächlichen Kosten inklusive Zinsen meist erst Monate später auf ihrer Kreditkartenabrechnung. Die Banken bieten Verbrauchern dabei oft keine Unterstützung. Allein in Großbritannien gibt es 33 Millionen Kreditkarteninhaber, wovon 12 Millionen ihren Saldo nicht vollständig ausgleichen.

Das Ziel von Tymit war es, eine schnelle und intuitive Schnittstelle bereitzustellen, die Verbrauchern mehr Kontrolle gibt und ihnen dabei hilft, bessere Kaufentscheidungen zu treffen. Die App des Unternehmens bietet Verbrauchern Transparenz hinsichtlich ihrer Kreditkartentransaktionen durch Aufteilung der Beträge in monatliche Raten. Verbraucher können ihre Ausgaben besser planen, die tatsächlichen Transaktionskosten sehen sowie unnötige Zinsen vermeiden, indem sie einfach entscheiden, wann und wie sie die Beträge zurückzahlen möchten. Wirecard gibt sowohl virtuelle Karten als auch Plastikkarten aus. Kunden können sie weltweit bei mehr als 53 Millionen Händlern, die Visa akzeptieren, einsetzen.

Um Tymits Vision einfacher und fairer Kreditkartenservices zu realisieren, suchte das in London ansässige FinTech-Unternehmen einen Partner, der die Karten herausgeben sowie unter anderem bei der Abwicklung, dem Kartenmanagement und der Betrugsprävention unterstützen konnte.

Die Lösung

Die Zusammenarbeit zwischen Tymit und Wirecard soll finanzielle Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit für Verbraucher ermöglichen. Wirecard übernimmt die gesamte Kartenabwicklung und ist für die BIN-Sponsorship-Lizenz, die Kartenherausgabe sowie die Betrugsprävention verantwortlich. Zur Lösung gehört auch ein starker Betrugsschutz: Mithilfe von Signalen, zum Beispiel zur Ortung von Smartphones, lässt sich unter anderem ermitteln, ob eine Karte gestohlen wurde. Auch haben Verbraucher die Möglichkeit, ihre Karte über die App zu sperren. Dadurch können Kartenzahlungen effizient abgewickelt und Kreditkarteninhaber im In- wie Ausland sowie online risikofrei einkaufen.

Ein entscheidender Aspekt bei dieser Kooperation ist das Authorization Forwarding. Dadurch kann Wirecard unsichtbar im Hintergrund arbeiten und nichtfinanzielle Prüfungen mit Echtzeitdaten durchführen. Tymit führt die notwendigen Finanzprüfungen basierend auf der gewährten Kreditlinie durch. Tritt während einer solchen Verarbeitung ein Fehler auf, wird das Bezahlverfahren abgelehnt. Bei Problemen mit einer Karte werden alle Seiten umgehend informiert. So sind alle jederzeit auf dem neuesten Stand und es fallen keine unvorhergesehenen Gebühren an. Authorization Forwarding ist die ideale Lösung für FinTech-Unternehmen, die eine erstklassige User Experience bieten möchten.

Die Tymit Kreditkarte, Auslandstransaktionen und die Nutzung von Geldautomaten sind kostenfrei. Wenn ein Verbraucher keinen Ratenplan für einen Kauf vereinbart, dann ist der Kaufbetrag im Folgemonat vollständig fällig – ohne Zinsen oder Gebühren. Neben Optionen zur Verwaltung von Zinsen und Rückzahlungen bietet die mobile App von Tymit noch eine Vielzahl von Daten und Funktionen, die Verbraucher bei ihrem Ausgaben- und Finanzmanagement unterstützen. Sie können über eine einfache Benutzeroberfläche in Echtzeit auf Benachrichtigungen über Ausgaben, automatische Kategorisierungen von Einkäufen sowie Berichte, eine Karte mit allen Transaktionsorten und einen Kundenservice-Chat zugreifen.

Das Ergebnis

Mit der Unterstützung von Wirecard gelang es Tymit, eine Kreditkarte und eine App, mit der Sie die volle Kontrolle haben, von Grund auf zu konzipieren.

Martin Magnone, Mitgründer und CEO von Tymit

Durch die enge Kooperation mit Wirecard hat Tymit den perfekten Partner für die Einführung einer revolutionären Kreditkarte. Als junges FinTech-Unternehmen profitiert Tymit von der Expertise von Wirecard in der Finanzbranche, hat jedoch alle Freiheiten, Innovationen zu schaffen und die Branche, für die es brennt, neu zu erfinden.

Martin Magnone, Mitgründer und CEO von Tymit, erklärt: „Mithilfe von Wirecard gelang Tymit ein Produkt mit einer nahtlosen, schnellen und intuitiven Benutzeroberfläche, damit Sie bessere Entscheidungen über Ihre Ausgaben treffen können.“ Da sich Wirecard um die kartenbezogenen Prozesse im Hintergrund kümmert, kann Tymit sich ganz auf ein Produkt konzentrieren, das intuitiv und einfach ist, bei Kunden an erster Stelle steht und ihnen hilft, ihre Finanzen besser zu planen.

Tymit wurde von der britischen Finanzaufsicht (Financial Conduct Authority – FCA) autorisiert und wird von ihr beaufsichtigt. Das Unternehmen führte die Karte im November 2019 bei einer ausgewählten Anzahl von Beta-Nutzern in Großbritannien ein. Anfang 2020 wird sie für die breite Öffentlichkeit eingeführt.