Zurück

Geschäftsmodelle revolutionieren und veränderte Kundenbedürfnisse erfüllen

Case Study Credit Agricole

Die Herausforderung

Mit einem Marktanteil von 30 Prozent und über 40 Jahren Erfahrung ist Crédit Agricole Payment Services (CAPS), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Crédit Agricole, in Frankreich führend auf dem Zahlungsverkehrsmarkt. Um seine führende Rolle auf die nächste Stufe zu heben, erkannte das Unternehmen, dass weitere Innovationen und eine Differenzierung seines Dienstleistungsangebots für seine B2B-Kunden erforderlich sind, und suchte nach einem starken Technologiepartner, der ihnen in den Bereichen der Akzeptanz digitaler Zahlungen und deren Abwicklung über mehrere Kanäle hinweg helfen konnte.

Um bei der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells Unterstützung zu bekommen, wandte sich CAPS an Wirecard mit dem Ziel, eine Reihe von Unified-Commerce-Lösungen für französische und europäische Händler sowie Marktplatz-Lösungen in Frankreich und im Ausland anzubieten. Durch die Nutzung ihrer jeweiligen Stärken ermöglicht die Partnerschaft beiden Unternehmen, in einem sich schnell verändernden Markt zu wachsen.

Die Lösung

Seit Anfang 2018 kann CAPS das gesamte Portfolio von Wirecard an Zahlungsannahme- und Acquiring-Services nutzen und künftig seinen Kunden anbieten. Die Partnerschaft stärkt die Entwicklung von mobilen Points-of-Sale (mPOS) und anderen Point-of-Sale (POS)-Lösungen für schnelle und einfache Zahlungen – angepasst an neue Anwendungen und Kauferlebnisse für Verbraucher. Neben der Neukundengewinnung bietet CAPS seinen Bestandskunden die Möglichkeit, ihre POS-Lösungen mit Online- und mobilen Angeboten zu kombinieren, so dass ihre Kunden von einer integrierten digitalisierten Lösung profitieren. Darüber hinaus kann CAPS die internationale Weiterentwicklung seiner Großkunden unterstützen, indem das Unternehmen eine zentrale Plattform für Zahlungsakzeptanz und -Abwicklung in Europa bereitstellt.

Caroline Desmoulins-Le Gall, Director SI Coordination, Organization and Processes bei Crédit Agricole Payment Services, sagt: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Wirecard, einem der innovativsten Anbieter digitaler Finanztechnologie. Wir schätzen die Fähigkeit, unseren Händlern in Frankreich und ganz Europa modernste Unified-Commerce-Technologie zur Verfügung zu stellen, damit sie wiederum ihren Kunden das bestmögliche digitale Einkaufserlebnis bieten können. Darüber hinaus profitieren wir von der Nähe des Wirecard-Teams hier in Paris, so dass wir immer eng verbunden sind – eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Partnerschaft.“

Das Ergebnis

Nach einer umfassenden technischen Integration ihrer Technologien haben sich Wirecard und CAPS auf gemeinsame kommerzielle Roadmaps für Tier-1-Händler geeinigt und bereits konkrete Businesspläne für Hunderte von großen strategischen Kunden erstellt. Diese Kunden profitieren von dem von Wirecard entwickelten Komplettangebot an Payment- und Acquiring-Services, die die beiden Unternehmen gemeinsam vermarkten.

Darüber hinaus wird CAPS von der neuen erweiterten Lösung für E-Commerce Shops von Wirecard profitieren, die sich an Partner richtet, die die Wirecard-Plattform ihren Händlern unter ihrer eigenen Marke anbieten. Crédit Agricole erhält eine angepasste Version der Wirecard-Shop-Lösung, die sie wiederum Händlern weltweit anbieten, damit sie ihre Online Shops unter Nutzung der gesamten Bandbreite der digitalen Wirecard Financial Commerce Platform auf- und ausbauen können.

Thorsten Holten, Executive Vice President Sales Financial Institutions & FinTech bei Wirecard, fügt hinzu: „Die Crédit Agricole Gruppe ist führend im französischen Zahlungsverkehrsmarkt. Wir sind stolz darauf, Crédit Agricole Payment Services mit unserem digitalen Ökosystem bestehend aus Multichannel-Lösungen und Mehrwertdiensten auf einer Plattform zu unterstützen. Heute ist es unerlässlich, Unternehmen und Verbrauchern ein reibungsloses digitales Zahlungserlebnis zu bieten. Seit der Ankündigung unserer Partnerschaft arbeiten wir kontinuierlich an der Entwicklung gemeinsamer, hochmoderner digitaler Zahlungslösungen sowie einer effektiven Go-to-Market-Strategie, die sich derzeit klar auf Tier-1-Kunden konzentriert. Gemeinsam werden wir die Zukunft des digitalen Handels weiter gestalten.“