Stefano Orsi

Stefano Orsi

Head of Region Europe im Bereich Professional Services

Welche Vorteile bietet Wirecard für dieses Berufsbild?

Spannende und herausfordernde Projekte sowie zahlreiche Weiterentwicklungsmöglichkeiten in den verschiedensten Bereichen machen Wirecard zu einem attraktiven Unternehmen. Hinzu kommt ein erprobter On-Boarding-Prozess, ein reger Meinungsaustausch innerhalb der Teams und eine Vielzahl passender Tools, um die tägliche Arbeit optimal ausführen zu können.

Seit wann bist du für Wirecard tätig?

Ich bin seit Januar 2014 im Unternehmen.

Welche Position hast du im Unternehmen?

Ich bin Head of Region Europe in der Division Professional Services, eine von drei Regionen innerhalb der Abteilung.

Berichte uns etwas über deinen beruflichen Werdegang bei Wirecard.

Ursprünglich bin ich als Projektleiter bei Wirecard eingestiegen. Dennoch hatte ich die Möglichkeit, auch in den anderen Teams mitzuarbeiten. Später wurde ich dann zum Teamleiter im Bereich Customer Implementation Financial Institution & Consumer Goods befördert, bis ich schließlich ins Team Digital & Telco gewechselt bin. Wie man anhand meiner eigenen beruflichen Entwicklung erkennen kann, ist Stillstand also definitiv keine Konstante bei Wirecard.

Warum hast du dich für Wirecard als Arbeitgeber entschieden?

Im Jahr 2013 suchte Wirecard nach einem Projektleiter mit entsprechender Expertise im Bereich Telekommunikation. Aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung in der Mobilfunkbranche passte mein Profil sehr gut. Das Unternehmen wirkte zu jener Zeit auch sehr dynamisch auf mich und war schon damals voll auf Wachstumskurs. Die Teams waren international aufgestellt und selbst mit eingeschränkten Deutschkenntnissen konnte man direkt einsteigen. All das waren Faktoren, die mein Interesse geweckt hatten.

Welche Aufgabenbereiche umfasst deine Tätigkeit?

Ich kümmere mich zwar auch noch um technische Themen wie die Koordinierung von komplexen Projekten oder um Kunden-Workshops. Aber hauptsächlich organisiere ich die Arbeitsabläufe der einzelnen Teams und unterstütze diese in schwierigen Situationen. Darüber hinaus bin ich zuständig für die berufliche Entwicklung der Teammitglieder.

Was gefällt dir besonders gut bei an deiner jetzigen Tätigkeit bei Wirecard?

Meine Aufgaben gestalten sich sehr vielfältig. Jeder Tag bietet Überraschungen und keiner gleicht dem anderen. Zudem hatte ich schon zweimal die Möglichkeit, ein eigenes Team aufzubauen. Das war zwar anstrengend, aber zugleich auch extrem zufriedenstellend. Sowohl mein altes als auch mein neues Team sind wirklich top und es ist für mich eine Ehre, solche Gruppen leiten zu dürfen.

Wie sieht ein klassischer Arbeitstag bei dir aus?

Wir beginnen mit einem 15-minütigen Stand-up Meeting der einzelnen Teams, damit alle auf dem Laufenden sind. Danach beginnen wir mit unseren projektspezifischen Meetings und den alltäglichen Aktivitäten wie Dokumentationen, Follow-ups und Workshops.

Neben dem Arbeitsalltag versuchen wir aber auch private Team-Aktivitäten zu organisieren wie bspw. gemeinsame Abende im Biergarten, Ausflüge oder Beachvolleyball spielen.

Wie unterstützt dich Wirecard bei deiner beruflichen Entwicklung?

Ich führe regelmäßig Gespräche mit meinem Chef zum Thema Karriere und besuche technische Trainings sowie Weiterbildungen im Bereich Mitarbeiterführung. Sehr wichtig sind für mich vor allem die angebotenen Sprachkurse. So kann ich nach fast vier Jahren in Deutschland endlich behaupten, dass ich Deutsch auf dem Niveau eines Muttersprachlers spreche. Was ich anfangs kaum für möglich gehalten hätte.

Was würdest du dir für deine berufliche Zukunft wünschen?

Eine lange und zufriedenstellende Karriere bei Wirecard. Das Unternehmen bietet mir unzählige Möglichkeiten, um meine beruflichen Wünsche zu verwirklichen.

Ich mag, dass die Arbeit hier bei Wirecard sehr vielfältig ist. Jeder Tag bietet Überraschungen und keiner gleicht dem anderen.